Austrian Media Corpus
CC-BY 4.0, Sandra Lehecka

Publikationen

Publikationen über das amc

Diese Quellenangabe ist bei jeder Verwendung des amc zu zitieren (vgl. amc zitieren):

Ransmayr, Jutta, Karlheinz Mörth, und Matej Ďurčo (2017): AMC (Austrian Media Corpus) – Korpusbasierte Forschungen zum österreichischen Deutsch. In Digitale Methoden der Korpusforschung in Österreich (= Veröffentlichungen zur Linguistik und Kommunikationsforschung Nr. 30), Hrsg. C. Resch und W. U. Dressler, 27-38. Wien: Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften.

Sonstige:

Ransmayr, Jutta, Karlheinz Mörth, and Matej Ďurčo (2013): Linguistic Variation in the Austrian Media Corpus. Dealing with the Challenges of Large Amounts of Data, 5th International Conference on Corpus Linguistics (CILC 2013), 111-115. [PDF]

Ransmayr, Jutta (2014): Neue Forschungsmöglichkeiten zum österreichischen Deutsch mit dem Austrian Media Corpus (AMC). Hrsg. J. Ransmayr et al.: Österreichisches Deutsch und Plurizentrik. Innsbruck: StudienVerlag (Informationen zur Deutschdidaktik. Zeitschrift für den Deutschunterricht in Wissenschaft und Schule 3-2014, 38. Jg.), 63–68.

Untersuchungen auf Basis des amc

2021

Glavanovits, Nadine (2021): Bankomat oder doch Geldautomat? Die Rolle und Stabilität von Austriazismen als Standardvarianten in österreichischen Medientexten. Seminararbeit, Seminar: Sprachliche Variation und Deutschunterricht. Universität Wien. BetreuerIn: Ransmayr, Jutta.

Hobinger, Markus (2021): Austriazismen in ausgewählten österreichischen Medientexten. Eine Analyse mithilfe des Austria Media Corpus. Seminararbeit, Seminar: Sprachliche Variation und Deutschunterricht. Universität Wien. BetreuerIn: Ransmayr, Jutta.

Jenner, Anna (2021): Orthographische Spielräume in Medientexten. Seminararbeit, Seminar: Sprachliche Variation und Deutschunterricht. Universität Wien. BetreuerIn: Ransmayr, Jutta.

Kern, Bettina M. J., Klaus Hofmann, Andreas Baumann & Tanja Wissik (2021): Komparative Zeitreihenanalyse der lexikalischen Stabilität und
Emotion in österreichischen Korpusdaten. In Christina Katsikadeli, Manfred Sellner, Michael Gassner (eds) Digital Lexis and Beyond. Selected Papers from the Workshop „Digital Lexis, and Beyond” 45th Austrian Linguistics Conference Dec. 2019. 104-118. ÖAW. https://epub.oeaw.ac.at/8916-9inhalt/

Korecky-Kröll, Katharina & Wolfgang U. Dressler (in print): Expressive German adjective compounds in hateful and aggressive discourse. Eingereicht bei: Natalia Knoblock (Hrsg.): Grammar of Hate. Cambridge: Cambridge University Press.

Mayer, Clara (2021): Klimadiskurs(e) in Österreich. Masterarbeit, Universität Wien. Philologisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät. BetreuerIn: Lenz, Alexandra N. https://utheses.univie.ac.at/detail/59679/

Ziegler, Theresa (2021): Über Geschenk-s-körbe und Schokolade-Ø-torten (zu runden Geburtstagen). Wiener Linguistische Gazette (WLG) 89 (2021): 55–83. https://wlg.univie.ac.at/fileadmin/user_upload/p_wlg/892021/FSLenz_Ziegler.pdf

2020

Fischer, Jennifer Isabel (2020): IT-Anglizismen in der Standardschriftsprache des Gegenwartsdeutschen. Diplomarbeit, Universität Wien. Philologisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät. BetreuerIn: Lenz, Alexandra N. http://othes.univie.ac.at/62062/

Höll, Jan (2020): Wissensstrukturen im Kontext der deutschen Rechtschreibreform. Framebasierte Analyse eines medialen Diskurses in
Österreich. Masterarbeit, Universität Wien. Philologisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät. BetreuerIn: Lenz, Alexandra N. http://othes.univie.ac.at/63637/

Korecky-Kröll, Katharina (2020): Morphological Dynamics of German Adjective Gradation in Rural Regions of Austria. Zeitschrift für Dialektologie und Linguistik 87, 2020/1, 25–65. [DOI: https://doi.org/10.25162/zdl-2020-0002]

Lindmaier, Kerstin (2020): Sprachliche Zweifelsfälle im AMC. Seminararbeit, Seminar: Norm(en) und Variationen im Kodex, im Deutschen, im
Deutschunterricht. Universität Wien. BetreurIn: Ransmayr, Jutta.

Marakasova, Anna & Julia Neidhardt (2020): Short-term semantic shifts and their relation to frequency change. In Proceedings of the Probability and Meaning Conference (PaM 2020) (pp. 146-153), ACL. https://aclanthology.org/2020.pam-1.18/

Pannager Roland & Kirchgatterer Christoph (2020): Plurizentrische Variation im AMC.
Seminararbeit, Seminar: Norm(en) und Variationen im Kodex, im Deutschen, im
Deutschunterricht. Universität Wien. BetreurIn: Ransmayr, Jutta.

Schoisswhohl, Manuela (2020): Diachrone Betrachtung der Verwendungs­kontexte des Doppelpunktes in österreich­ischen Zeitungsberichten zwischen den Jahren 1860 und 2018. Seminararbeit, Seminar: Sprachwandel im gegenwärtigen Deutsch. Paris Lodron Universität Salzburg.

Soukup, Barbara (2020): Sprache in Zeiten der Corona-Krise. In: DiÖ-Online. https://dioe.at/details/artikel/2370/

2019

Aprent, Patrick (2019): Prägende Diskurse im Gedenkjahr 2018. Eine digitale Analyse österreichischer Printmedien auf Basis des „Austrian Media Corpus“, zeitgeschichte 46/4 (2019), 501–531.

Baumann, Andreas, Julia Neidhardt & Tanja Wissik (2019): DYLEN: Diachronic Dynamics of Lexical Networks. In: Declerck, Thierry and McCae, John (eds.) Proceedings of the Poster Session of the 2nd Conference on Language, Data and Knowledge (LDK-PS 2019), 24-28. http://ceur-ws.org/Vol-2402/

Ebner, Jakob (2019): Österreichisches Deutsch. Wörterbuch der Gegenwartssprache in Österreich. Dudenverlag. Berlin.

2015 – 2017

Konecky, Angelika (2017): Pfiati sagt leise Servus. Masterarbeit, Universität Wien. Zentrum für Translationswissenschaft
BetreuerIn: Budin, Gerhard http://othes.univie.ac.at/48273/

Ransmayr, Jutta, Sonja Schwaiger, Matej Ďurčo, Hannes Pirker, und Wolfgang U. Dressler (2016): Graduierung der Transparenz von Diminutiven auf -chen: Eine korpuslinguistische Untersuchung. Deutsche Sprache. Zeitschrift für Theorie, Praxis, Dokumentation 44/3 (2016), 261-286.

Koppensteiner, Wolfgang (2015): Das österreichische Deutsch im plurizentrischen Kontext. Diplomarbeit, Universität Wien. Philologisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät. BetreuerIn: Lenz, Alexandra N. http://othes.univie.ac.at/38404/

Korecky-Kröll, Katharina & Wolfgang U. Dressler (in print): Expressive German adjective compounds in hateful and aggressive discourse. Eingereicht bei: Natalia Knoblock (Hrsg.): Grammar of Hate. Cambridge: Cambridge University Press.

Nichtwissenschaftliche Publikationen

Täuber, Nikolaus (2018): „Topfen“ ist uns nicht „Powidl“. APA-Science. 02.08.2018, https://science.apa.at/dossier/Topfen_ist_uns_nicht_Powidl/SCI_20180802_SCI79335174243651404